Home
Aktuell
History
Fotoalbum
Für unsere Händler
Marktordnung
Kontakt
Interessante Links
Impressum
Sitemap

Hochgeschätzte Marktkaufleute,

 

 

 

 

Als Marktmeister bin ich zuallererst dem Gelingen des Marktes verantwortlich. Wesentliche Garanten dafür sind:

  • Für die Kunden - ein ansprechendes und ausgewogenes Sortiment, sowie ein entsprechendes Rahmenprogramm, mit angenehmer Gastfreundschaft und Bewirtung.                       
  • Für die Händler – eine reibungslose Organisation von der Bewerbung bis zur Einnahme der Standplätze, Gerechtigkeit bei der Vergabe von Standplätzen, sinnvolle Sortimentsauswahl, und bezahlbare Standgebühren.

Wir haben durch strikte Einhaltung dieser Garantiepunkte eine Attraktivität des Jakobsmarktes erreicht, die unterstützt durch enorme Werbeanstrengungen, diesen Markt weithin bekannt gemacht haben.

 

Die Auswahl der Marktbeschicker läuft nach dem Prinzip: „Bewährtes vor Neuem“. Den Vorzug – bei gleichem Sortiment - erhält derjenige der schon mal hier war. Zwar belebt Konkurrenz das Geschäft, aber Dritt- oder Viertanbieter gleicher Produkte sollen vermieden werden.

 

Bei den Bewerbungen setze ich voraus, das diese eine lesbare Anschrift mit Tel-Verbindung, sowie eine eindeutige Sortimentsbeschreibung enthalten. Beschreibungen wie z.B. “Gemischte Ware“, oder “Neuheiten“ reichen nicht aus.

 Jede Bewerbung wird beantwortet, d. h. auch Absagen werden versendet. Nun gibt es die Händler, die trotz Absage anreisen. Freunde auch ihr seid herzlich willkommen.... Macht euch als Gäste einen schönen Tag bei uns, aber der Verkaufswagen bleibt auf dem Parkplatz.

Ein Wort zu den Bewerbungsfristen. Viele Händler schicken ihre Anmeldung sehr spät, oft innerhalb der letzten Tage. Wahrscheinlich weil Sie erst durch unsere Werbekampagne wieder an den Markt erinnert werden. Leider ist es häufig unvermeidlich, daß solche Händler Ihren Stammplatz nicht mehr erhalten. Professionelle Händler schreiben am Jahresanfang ihre Reisepläne, und benötigen die Zusagen spätestens zu diesem Zeitpunkt. Deshalb also frühzeitig her mit den Anmeldungen. 

Die Begleichung der Standgebühren per Vorabüberweisung hat sich mittlerweile auf den meisten Märkten durchgesetzt, die Ressourcen eines Marktmeisters sind zu begrenzt, um mit dem „Einsammeln“ von Standgeldern, und den damit verbundenen Debatten, den Markttag zu verbringen.

 

Soweit also den kleinen Einblick in das Marktmeisterleben. Zum Glück betreffen die obigen Kritiken nur eine kleine Minderheit der Marktkaufleute.

Unserer Anbieter sind alle Vollprofis.

 

Der Marktmeister